• banner_01.jpg
  • banner_02.jpg
  • banner_03.jpg
  • banner_04.jpg
  • banner_05.jpg
  • banner_06.jpg
  • banner_07.jpg
  • banner_08.jpg
  • banner_09.jpg
  • banner_10.jpg
  • banner_11.jpg
  • banner_12.jpg
  • banner_13.jpg
  • banner_14.jpg
  • banner_15.jpg
  • banner_16.jpg
  • banner_17.jpg
  • banner_18.jpg
  • banner_19.jpg
  • banner_20.jpg
  • banner_21.jpg
  • banner_22.jpg
  • banner_23.jpg
  • banner_24.jpg
  • banner_25.jpg
  • banner_26.jpg

Schuljahr 2019/20 - Europäische Sprachprüfungen am OHG - Englischtelc logo

HIER diese Informationen inklusive Anmeldezettel zu TELC als pdf-Download.

Als anerkannte Partnerschule von telc bietet das OHG in Kooperation mit der Volkshochschule Ostfildern seit Jahren die Abnahme von europäischen Sprachzertifikaten ab Klasse 10 auf dem Niveau B1/B2 Englisch an. Das ist auch in diesem Schuljahr wieder der Fall.

Für die Oberstufe (K1/ K2) wird die kombinierte B2/C1 Englisch-Prüfung angeboten.

Termin B1/B2 Englisch-Prüfung: Juli 2020, ganztägig am Otto-Hahn-Gymnasium.

Die Kosten für die Kombi-Prüfung betragen vorauss. 130 €.

Termin B2/C1 Englisch-Prüfung: Juli 2020, ganztägig am Otto-Hahn-Gymasium

Die Kosten hierfür betragen vorauss. 150 €.

Diese Kosten sind vom Volkshochschulverband festgesetzt. Die Gebühren fallen an für die Prüfungskorrektur durch telc und werden vom VHS-Verband an telc übermittelt.

Die Prüfungen enthalten einen schriftlichen Teil, der auch Hörverstehen umfasst, und einen mündlichen Teil. Der Ablauf der Prüfungen wird in der AG ausführlich besprochen und die einzelnen Testinhalte werden geübt.

Die Zertifikate, die lebenslang gültig sind, sind sehr gut einsetzbar bei Bewerbungen im Inland und im europäischen Raum für Praktika, Universitätsbesuche etc.; außerdem für Auslandsaufenthalte im Allgemeinen.

Für die Schülerinnen und Schüler, die Englisch in Klasse 10 abwählen und eine andere Sprache ins Abitur nehmen, wird die B1/B2 Prüfung dringend empfohlen. Für die anderen 10er ist es eine gute Wiederholung vor Beginn der Oberstufe.

Die Vorbereitung im Rahmen der Telc-AG ist natürlich kostenlos. Anmeldung zur Prüfung erfolgt im Rahmen der AG. Anmeldeformulare sind ab Februar 2020 bei Frau Spiegel oder auf der homepage erhältlich.

Fragen und/oder die Anmeldung zur telc-AG im 2. Schulhalbjahr (Vorbereitungs- und Übungstreffen, wahrscheinlich mittwochs 9./10. Stunde, montags, 8./9. Stunde oder freitags ab 14.30 Uhr nach Vereinbarung) zur besseren Planung ins Fach von Frau Spiegel oder per e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn alle Anmeldungen da sind, treffen wir uns zur Terminabsprache der AG.

12.09.2019, A. Spiegel

 

... und das sagen diejenigen, die die Prüfung schon hinter sich haben....

Ich habe mich für die B1/B2 Telc-Prüfung entschieden, da es eine gute Übung für die Kommunikationsprüfung im Abitur ist, und man das Zertifikat auch für spätere Bewerbungen gut gebrauchen kann. Ich fand, die Prüfung war auch ohne großen zusätzlichen Aufwand zuhause gut zu absolvieren, da meiner Meinung nach die Übung in der Telc-AG ausgereicht hat. [...]. (Hannes – Kl.10)

Ich persönlich habe die B1/B2 Telc-Prüfung gemacht, weil ich Englisch in der Kursstufe abgewählt habe, und trotzdem gerne einen Nachweis meiner Englischkenntnisse zur Hand haben wollte. Die Vorbereitung für die Prüfung fand ich nicht besonders aufwendig, zusätzlich zu den Telc-Terminen habe ich insgesamt noch etwa 2 Stunden Zeit zuhause investiert.
In der Prüfung an sich fand ich alle Aufgaben durchaus machbar [...]. (Helen – Kl.10)

Die B1/B2 Telc-Prüfung ist ein gutes Plus für diejenigen, die Englisch abwählen und/oder ein zusätzliches Englisch-Zertifikat haben wollen. Wenn man regelmäßig an den Vorbereitungsstunden teilnimmt, ist der Aufwand für die Prüfung relativ überschaubar. Letztendlich freut man sich dann auch auf sein Ergebnis und ist umso mehr motiviert für Englisch :-) (Vanessa – Kl.10)

Die B1/B2 TELC Prüfung war meiner Meinung nach sehr gut machbar. [...] Ich habe mich außerhalb der TELC AG-Treffen um ehrlich zu sein nicht so sehr darauf vorbereitet, hatte aber dennoch keine Probleme mit der Prüfung. Dies ist wohl vor allem den AG-Treffen zu verdanken. Die AG-Treffen waren wirklich sehr hilfreich, da man einen sehr genauen Überblick bekommen hat, was einen erwartet und auch gezielt auf die einzelnen Anforderungen vorbereitet wurde. So konnte man auch viel entspannter in die Prüfung gehen. Alles in allem bin ich also sehr zufrieden und froh, dass ich mich getraut habe, die Prüfung zu absolvieren. (Natalia – Kl.10)

Ich habe die B2/C1 Telc-Prüfung gemacht weil ich Englisch nicht im Abi gewählt habe und daher gerne ein extra Zertifikat haben wollte. Ich finde die Prüfung war anspruchsvoll aber (gut) machbar.
Die AG hat uns sehr gut auf die Prüfung vorbereitet. Man war gut informiert, wann was wo und wie stattfindet, die Prüfungsformate wurden genau durchgesprochen und wir erhielten Tipps und Infos, auch per e-mail. (Schirin – K1)

B2/C1: Hauptgrund für mich ist, dass ich mit Telc auch später noch einige Möglichkeiten habe, das Zertifikat zu nutzen, sei es für ein Auslandssemester, als Nachweis meiner Englischleistungen aber auch für den Lebenslauf an sich.
Des Weiteren hat man in der Schulzeit die Möglichkeit das Zertifikat deutlich einfacher und direkter zu machen als später im Leben.
Der Aufwand in der Schule war nicht allzu groß, die Prüfung an sich fand ich nicht schwer. (Jan – K2)

Infos unter: https://www.telc.net/

telc logo 02

logo.png... und das sagen diejenigen, die die Prüfung schon hinter sich haben....

Ich habe mich für die B1/B2 Telc-Prüfung entschieden, da es eine gute Übung für die Kommunikationsprüfung im Abitur ist, und man das Zertifikat auch für spätere Bewerbungen gut gebrauchen kann. Ich fand, die Prüfung war auch ohne großen zusätzlichen Aufwand zuhause gut zu absolvieren, da meiner Meinung nach die Übung in der Telc-AG ausgereicht hat. [...]. (Hannes – Kl.10)

Ich persönlich habe die B1/B2 Telc-Prüfung gemacht, weil ich Englisch in der Kursstufe abgewählt habe, und trotzdem gerne einen Nachweis meiner Englischkenntnisse zur Hand haben wollte. Die Vorbereitung für die Prüfung fand ich nicht besonders aufwendig, zusätzlich zu den Telc-Terminen habe ich insgesamt noch etwa 2 Stunden Zeit zuhause investiert.
In der Prüfung an sich fand ich alle Aufgaben durchaus machbar [...]. (Helen – Kl.10)

Die B1/B2 Telc-Prüfung ist ein gutes Plus für diejenigen,  die Englisch abwählen und/oder ein zusätzliches Englisch-Zertifikat haben wollen. Wenn man regelmäßig an den Vorbereitungsstunden teilnimmt, ist der Aufwand für die Prüfung relativ überschaubar. Letztendlich freut man sich dann auch auf sein Ergebnis und ist umso mehr motiviert für Englisch J (Vanessa – Kl.10)

Die B1/B2 TELC Prüfung war meiner Meinung nach sehr gut machbar. [...] Ich habe mich außerhalb der TELC AG-Treffen um ehrlich zu sein nicht so sehr darauf vorbereitet, hatte aber dennoch keine Probleme mit der Prüfung. Dies ist wohl vor allem den AG-Treffen zu verdanken. Die AG-Treffen waren wirklich sehr hilfreich, da man einen sehr genauen Überblick bekommen hat, was einen erwartet und auch gezielt auf die einzelnen Anforderungen vorbereitet wurde. So konnte man auch viel entspannter in die Prüfung gehen. Alles in allem bin ich also sehr zufrieden und froh, dass ich mich getraut habe, die Prüfung zu absolvieren. (Natalia – Kl.10)

Ich habe die B2/C1 Telc-Prüfung gemacht weil ich Englisch nicht im Abi gewählt habe und daher gerne ein extra Zertifikat haben wollte. Ich finde die Prüfung war anspruchsvoll aber (gut) machbar.
Die AG hat uns sehr gut auf die Prüfung vorbereitet. Man war gut informiert, wann was wo und wie stattfindet, die Prüfungsformate wurden genau durchgesprochen und wir erhielten Tipps und Infos, auch per e-mail. (Schirin – K1)

B2/C1: Hauptgrund für mich ist, dass ich mit Telc auch später noch einige Möglichkeiten habe, das Zertifikat zu nutzen, sei es für ein Auslandssemester, als Nachweis meiner Englischleistungen aber auch für den Lebenslauf an sich.

Des Weiteren hat man in der Schulzeit die Möglichkeit das Zertifikat deutlich einfacher und direkter zu machen als später im Leben. 

Der Aufwand in der Schule war nicht allzu groß, die Prüfung an sich fand ich nicht schwer. (Jan – K2)

Infos unter: https://www.telc.net/

knh logo rgb pos

Es wurden bereits

6071,38 Euro

für unsere Patenkinder gespendet