• banner_08.jpg
  • banner_06.jpg
  • banner_02.jpg
  • banner_07.jpg
  • banner_11.jpg
  • banner_12.jpg
  • banner_04.jpg
  • banner_05.jpg
  • banner_10.jpg
  • banner_14.jpg
  • banner_16.jpg
  • banner_15.jpg
  • banner_09.jpg
  • banner_13.jpg
  • banner_01.jpg
  • banner_03.jpg

TerraCycle, Recycling am OHG

TerraCycle wurde 2001 von Tom Szaky gegründet, damals ein Student an der Princeton Universität auf der Mission, das Konzept Abfall abzuschaffen. Von diesen bescheidenen Anfängen hat sich TerraCyle zu einem Weltmarktführer beim Sammeln und Wiederverwerten von schwer zu recycelndem Abfall entwickelt: Aktiv in 20 Ländern, mit mehr als 60 Millionen begeisterten Sammlern.

Auch am Otto- Hahn- Gymnasium können Stifte gesammelt werden, die nicht mehr verwendet werden.

Klimafreunde: Reparatur von Smartphones

Bereits kleine Schäden können Smartphones unbenutzbar machen. Ärgerlich, aber gar nicht so schlimm: Die häufigsten Defekte von Smartphones betreffen nämlich Teile, die relativ leicht ersetzbar sind, zum Beispiel Akku, Bildschirm, Homebutton und den An- und Ausschalter. Der Rest funktioniert weiterhin problemlos, es braucht bloß ein paar Minuten Wartung – man verschrottet ja auch kein Auto, weil der Scheinwerfer ausgewechselt werden muss.

Das OHG macht den 1. Schritt in Richtung Klimaschutz

Am Mittwoch, den 17.05.2017 hat das Otto-Hahn-Gymnasium in Ostfildern einen kleinen Teil zum Klimaschutz beigetragen, denn der Energiespartag war ein voller Erfolg.

Die eigentliche Idee war es, einen ganzen Tag ohne Strom zu organisieren. Allerdings hat sich während der Vorbereitungen herausgestellt, dass einige Bereiche der Schule, wie Sekretariat oder Kühlschränke, nicht gänzlich auf Strom verzichten können. Deshalb wurde den Klassenstufen 5-10 aufgetragen, so oft wie möglich an diesem Tag, den Strom einfach aus zu lassen.

Das OHG spart!

Am 17.05.2017 wollen wir versuchen, als Schule so viel Strom wie möglich abzuschalten, wobei die verschiedenen Jahrgangsstufen sich einen Wettkampf liefern, wer am Ende am meisten eingespart hat. Außerdem werden sich die Klassen, die an diesem Tag ein naturwissenschaftliches Fach haben, eventuell mit Aufgaben und Experimenten rund um Strom beschäftigen.

Workshop Feinstaub-Sensor

Am Freitag den 9.12. fand der Workshop zum Thema Feinstaub am Otto-Hahn-Gymnasium statt. Unter der Anleitung von Jan Lutz vom OK-Lab Stuttgart war das Ziel, zwei Feinstaub-Sensoren zu bauen und installieren, damit lokale Feinstaubwerte aus Ostfildern im Internet für jeden unter folgendem Link: http://opendata-stuttgart.github.io/feinstaub-map/ abrufbar sind.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung zeigten die Schüler reges Interesse beim praktischen Teil. Dabei mussten sie unter dem wachsamen Auge vom Fachmann die einzelnen Bauteile zusammenstecken, was jedoch keine großen Schwierigkeiten mit sich brachte, sodass am Ende zwei Feinstaub-Sensoren fertiggestellt werden konnten.

Vortrag zum Thema Feinstaub am Otto-Hahn-Gymnasium

In Anlehnung zum Workshop Bau eines Feinstaub-Sensors am Otto-Hahn-Gymnasium wird am

Donnerstag, 26.01.2017 um 20 Uhr

in Raum 127 ein Vortrag zum Thema stattfinden.

Folgende Themen sind angedacht:

Klimafreunde: Reparatur von Smartphones

Bereits kleine Schäden können Smartphones unbenutzbar machen. Ärgerlich, aber gar nicht so schlimm: Die häufigsten Defekte von Smartphones betreffen nämlich Teile, die relativ leicht ersetzbar sind, zum Beispiel Akku, Bildschirm, Homebutton und den An- und Ausschalter. Der Rest funktioniert weiterhin problemlos, es braucht bloß ein paar Minuten Wartung – man verschrottet ja auch kein Auto, weil der Scheinwerfer ausgewechselt werden muss.

Klimafreunde Feinstaub

Workshop zum Thema Bau eines Feinstaub-Sensors für das Otto-Hahn-Gymnasium

Feinstaubalarm! In der Hauptstadt des Staus werden regelmäßig die Grenzwerte überschritten. Welche Auswirkungen hat das hohe Verkehrsaufkommen in Stuttgart auf unsere Luft? Wie hoch ist die Belastung durch Feinstaub und Stickoxide in Wohngebieten auch abseits des berüchtigten Neckartores? Wie kann die Luftqualität in Stuttgart gemessen und visualisiert werden?

Klimaschutzprojekt - 3. Photovoltaikanlage

Aktuelles vom Klimaschutzprojekt:

Am 29. Juni 2011 ging die dritte Photovoltaikanlage des OHG in Betrieb !

Nach einer Planungszeit von nur 8 Monaten und einer Bauzeit von knapp 4 Wochen speist die 3. Solaranlage auf dem Dach des OHG Strom ins öffentliche Netz ein.

Dieser große Wurf—130kWp entsprechend einer  voraussichtlichen Jahresproduktion von 140 000 kWh --- gelang nach vielen Gesprächen und Verhandlungen dadurch dass über 30 Schüler, Eltern und Lehrer des OHG Mitglied der Genossenschaft „Schule macht Energie“ wurden. Nach der Restfinanzierung durch die Volksbank Esslingen konnte die Genossenschaft ihre nunmehr 4. Anlage bauen.

OHG - eine Schule auf Umweltkurs

Hier finden Sie die Umwelterklärungen des OHG:

Die ursprüngliche Version von 2005 und

die aktualisierte Version mit weiteren Informationen von 2007.

Bitte klicken Sie auf ein Bild zum Download der jeweilgen Erklärung als pdf-Datei.

Speiseplan KUBINO

(Sie müssen für die Links zu den Speiseplänen noch ein wenig nach unten scrollen...)

knh logo rgb pos

Es wurden bereits

6071,38 Euro

für unsere Patenkinder gespendet